Foto: Pexels, Pixabay

Wenn die Zahnfee zu Besuch kommt: Was Eltern wissen sollten

08.03.2022

Der erste Wackelzahn ist ein großes und spannendes Ereignis für die Kleinsten und kann als ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung des Kindes angesehen werden. Um das Älterwerden der Kinder zu feiern und etwas zu belohnen kommt die altbekannte Geschichte der Zahnfee ins Spiel. Doch wer ist die Zahnfee eigentlich? Welche Geschenke bringt sie den Kleinsten? Und wie kann man das Thema Zahnfee direkt nutzen und die Wichtigkeit einer ordentlichen Zahnpflege sachte an die Kinder herantragen?

Wer ist eigentlich diese Zahnfee? 

Die Geschichte der Zahnfee existiert schon seit Jahrhunderten. Die Zahnfee wird als Fabelwesen beschrieben, die als gute Fee den Kindern Geschenke im Tausch für einen ausgefallenen Milchzahn vorbeibringt. Die Geschichte besagt, dass die Zahnfee nachts im Kinderzimmer vorbeischaut, sobald ein Zahn des Kindes herausfällt. Das Kind legt meist den Zahn unter sein Kopfkissen und erhält als Tausch ein kleines Geschenk. Die überraschten Kinderaugen nach dem Aufwachen der Kleinen sind etwas ganz Besonderes.

Geschenke der Zahnfee
Wenn die Zahnfee Geschenke bringt I Quelle: pixabay

 

Was bringt die Zahnfee?

Ein Kind hat 20 Milchzähne, die meist im Alter zwischen sechs und 13 Jahren ausfallen. Für Eltern gibt es nun mehrere Möglichkeiten, mit der Zahnfee-Thematik umzugehen. Beispielsweise kann man sich dazu entscheiden, der Zahnfee ein riesiges Geschenk zu machen und ihr mehrere Zähne auf einmal schenken. Sammelt man die Milchzähne in einer Zahndose, kann das Geschenk der Zahnfee womöglich etwas größer ausfallen und einen sehnlichen Wunsch der Kleinen erfüllen. Doch nicht jedes Kind will so lange auf die Zahnfee warten. Sollte die Zahnfee des öfteren im Kinderzimmer vorbei schauen, können die folgenden kleinen Geschenkideen große Freunde bei den Kindern hervorrufen:

  • Hörspiele 
  • CDs
  • Kuscheltiere 
  • Malbücher 
  • Bücher
  • Puzzle 
  • Gesellschaftsspiele für die ganze Familie 
  • Geld für das Sparschwein 
  • Zahnpflegeprodukte in schönen Farben 
  • Zahnputzbecher 
  • Schulausrüstung 

 

Die Zahnfee belohnt gepflegte Milchzähne

Wenn man schon einmal beim Thema Zähne ist, kann man die Geschichte der Zahnfee auch nutzen, um seinem Kind die Bedeutung von Zahnpflege näher zu bringen. Kinder hören natürlich nicht immer auf das, was einem die Eltern sagen. Insbesondere wenn es darum geht, sich die Zähne zu putzen - und das zweimal oder dreimal am Tag! Also warum nicht die nette Zahnfee um Hilfe bitten, die Geschenke im Tausch gegen gesunde und gut gepflegte Zähne vorbeibringt? Vielleicht legt die Zahnfee ja auch einen persönlichen Brief unter dem Kopfkissen ab - die perfekte Gelegenheit für pädagogisch wertvolle Zahngesundheits-Tipps.

 

Quellen:

  • Berg, B, Cremer, M, Flothkötter, M. et al. (2021). Kariesprävention im Säuglings- und frühen Kindesalter. Monatsschr Kinderheilkd (2021).
  • Das Gesundheitsportal medondo.health
  • Reich E. Kariesprophylaxe mit Fluoriden – Aktuelle Empfehlung. Quintessenz Team-Journal 48 (2018) 205-209
  • WalshT, Worthington H V, Glenny A-M,  Marinho V Cc, Jeroncic A. Fluoride toothpastes of different concentrations for preventing dental caries. Cochrane Database Syst Rev. 2019 Mar 4;3(3)
  • Benson PE, Parkin N, Dyer F, Millett DT. Fluorides for preventing early tooth decay (demineralised lesions) during fixed brace treatment. Germain P.Cochrane Database Syst Rev. 2019 Nov 17;2019(11)